Die 6 besten Reiseprodukte um unterwegs fit und gesund zu bleiben

von | Dez 10, 2018 | Ernährung, Gesundheit, Heal

Vor meiner ersten großen Reise stand ich vor einer Herausforderung. Zu Hause hatte ich eigentlich alles da, was ich für meine Gesundheit brauchte: Nahrungsergänzungsmittel, Naturkosmetik und allerlei Naturprodukte. Aber wie sollte ich das alles in meinem Gepäck mitnehmen?

Vor meinen Reisen machte ich mir immer eine Liste, welche Produkte für meine Gesundheit ich wirklich brauche, was ich im Reiseland zur Not nachkaufen konnte, und was ich leicht im Gepäck verstauen kann, ohne dass sie in meinem Handgepäck Platz und Gewicht einnehmen. 

Das Gute ist, dass man vieles immer noch im Reiseland nachkaufen kann wenn man etwas vergessen hat. In Südostasien, wo ich mich viel aufhalte, bekommt man mittlerweile wirklich fast alles was man bei uns auch kaufen kann. Aber eben nur fast…

Es gibt ein paar Produkte, die ich mir deshalb schon jedes Mal in Deutschland einpacke um auch auf Reisen gesund und fit zu bleiben. 

Hier sind meine besten Gesundheitsprodukte die ich immer und überall dabei habe – und nie wieder hergeben will. 

Für Produkte und Linkempfehlungen gegen körperliche Verspannungen, Muskelschmerzen und häufige Rückenschmerzen schau gern mal in meine Ressourcenliste. 

1. Verspannungen lösen auf Reisen: Duoball von Blackroll® oder Faszienball 

Mein immer noch liebstes und wichtigstes Reiseprodukt und Retter in der Not ist der Duoball der Firma Blackroll®. Der Duoball löst Verhärtungen in den Muskeln und Faszien hilft damit bei Verspannungen und Muskelschmerzen

Das tolle ist, der Duoball (ich habe ihn in der Größe 08, es gibt ihn aber auch etwas größer in 12) ist federleicht, handlich und passt in jedes Handgepäck. Der Duoball von Blackroll® ist schon seid zwei Jahren auf all meinen Reisen mit dabei. Neugierige, Blicke und interessierte Fragen von Mitreisenden mit eingeschlossen 😉

Egal, ob nach dem Yoga, oder wenn sich die Verspannungen am Rücken oder Nacken nach zu langem Sitzen wieder melden – die Rolle von Duoball ist meine Allzweckwaffe gegen kleine Wehwehchen und Verspannungen am Rücken, Nacken oder in der Hüfte. Ein paar mal drüber gerollt und die Verspannungen sind gleich wieder viel besser. Das Ganze kannst du auch super in ein kleines Faszientraining mit einbauen

Ist dir der Duoball noch zu groß, kann ich dir als super Alternative einen Faszienball empfehlen. Ich habe einen Faszienball aus Kork in der Größe 7,5 cm

Egal, ob nach dem Yoga, oder wenn sich die Verspannungen am Rücken oder Nacken nach zu langem Sitzen wieder melden – die beiden Faszienbälle sind meine Allzweckwaffen gegen kleine Wehwehchen und Verspannungen am Rücken, Nacken oder in der Hüfte. Ein paar mal drüber gerollt und die Verspannungen sind gleich wieder viel besser. Das Ganze kannst du auch super in ein kleines Faszientraining mit einbauen.

Mehr Übungen zum Rollen mit der Blackroll® findest du in meinem E-Book.

Blackroll® Duoball Faszienball – das Original. Selbstmassage-Ball für die Faszien

Faszienball: AWORA Faszienball aus 100% Natur-Kork für Selbstmassage

2. Pre- und Probiotika

Eines der schönsten, aber auch problematischsten Angelegenheiten vom Reisen kann das Essen und Wasser sein, wenn es verunreinigt oder nicht bekömmlich ist.

All die Köstlichkeiten der Streetfood-Stände Hanois zu probieren oder über die berühmten Nachtmärkte in Kuala Lumpur zu schlendern, den lokalen Fisch beim Ausflug an’s Meer und die kulinarischen Köstlichkeiten der Länder zu kosten. Dann sind da noch die vielen Früchte und frischen Smoothies…mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen, wenn ich nur daran denke.

Aber genau hier liegt auch das Problem: Viele Reisende erwischt es spätestens nach ein paar Tagen. In Bali nennt man es so schön Bali-Belly: Magenverstimmung, Übelkeit, Erbrechen oder die Verdauung spielt auf einmal verrückt…

Das Problem ist, dass unsere Darmflora nicht auf die Umstellung eingestellt ist und somit anfälliger für fremde, schädliche Bakterien anfällig ist.

Damit das garnicht erst passiert, schwören viele Langzeitreisende (ich eingeschlossen) auf Probiotika. Probiotika, das sind darmfreundliche Bakterienstämme die dabei helfen, die Nahrung besser zu verdauen und zu verwerten, kann man entweder in Form von fermentieren Speisen und Getränken (z.B. Kefir und Kombucha) zu sich nehmen oder in Form von Probiotika Präparaten. Die Mikrokulturen darin sorgen dafür, dass deine Darmflora gesund bleibt und besser gegen ‘ungewollte’ Bakterienstämme durch schlechte Nahrungsmittel oder verunreinigtes Wasser gewappnet ist.

Ich nehme zur Zeit in Probiotika Präparat der Firma Nature Love und bin damit sehr zufrieden – und mit dem Rabattcode FEELMOVEHEAL bekommst zu 10% Rabatt auf die Bestellung bei Nature Love 🙂 

Probiona Kulturen Komplex Kapseln – 18 Bakterienstämme mit Bio Inulin – Nature Love

3. Magnesium: Tri-Magnesium DiCitrat

Magnesium nehme ich regelmäßig gegen Verspannungen, Kopfschmerzen, Muskelkater, Krämpfe, bei der Verdauung und beim Einschlafen. Es ist bei mir auf jeder Reise dabei und generell empfehle ich es jedem, der Beschwerden mit dem Rücken oder mit häufigen Verspannungen zu tun hat.

Oft hört man zwar, Nahrungsergänzungsmittel seien überflüssig, aber meiner Erfahrung nach haben viele Leute mit einem Magnesiummangel zu tun, was zu vielerlei Beschwerden führen kann. Gerade Menschen mit chronischen Beschwerden, Muskelproblemen, Verspannungen, Kopfschmerzen, und Leute die häufig Sport machen brauchen (und verbrauchen) oft vermehrt Magnesium.

Meiner Erfahrung nach wirkt sich Magnesiummangel sehr schnell auf die Funktionen des Körpers aus und man kann mit der Einnahme von Magnesium sehr viel bewirken.

Über die Auswirkungen von Magnesiummangel auf den Körper und welche Magnesiumverbindungen empfehlenswert sind hat Julia Schultz auf ihrer Seite  sweatlavender.de geschrieben.

Ich empfehle dir entweder das Magnesium Kombipräparat der Firma Biogena, oder das Magnesium Tri-Magnesium Dicitrat von Nature Love. Beide Präparate kommen ohne Zusatzstoffe aus, und sind dabei komplett vegan (wenn ich das so nebenbei erwähnen darf ;)).

Magnesiumcitrat von Nature Love (Nutze den Code FEELMOVEHEAL, um 10% Rabatt auf deine Bestellung bei Nature Love zu erhalten).

Magnesium von Biognea

 

4. Naturreines Teebaumöl

Blackroll Duoball
Ein weiteres All-in-one Gesundheitsprodukt, das aus meinem Gepäck nicht mehr wegzudenken ist: Teebaumöl. Ein Fläschchen Teebaumöl ist klein, leicht und einfach DIE Allzweckwaffe schlechthin.

Teebaumöl wirkt antibakteriell, antifugal und antimikrobiell . Man kann es bei kleineren Hautausschlägen und Pickeln verdünnt auf die Haut auftragen, es wirkt prima gegen Insektenstiche, und bei Entzündungen. Ich benutze es zum Beispiel gerne als Mundspülung bei Entzündungen im Mund, Hals oder Zahnfleisch. (aber Achtung: Teebaumöl hat einen stark bitteren Geschmack!). Tipp: Benutze es immer etwas verdünnt mit Wasser oder Kokosöl.

Auf dem Bild ist ein Fläschchen Teebaumöl zu sehen, das ich in Bali gekauft habe. Bei der Bestellung aus Deutschland bestellen, würde ich mich für das Teebaumöl der Firma Greenstyle entscheiden.

Naturreines Teebaumöl von Greenstyle

 

5. Akupressurband gegen Reiseübelkeit

Ingwertabletten gegen Reiseübelkeit haben einige von euch sicher schon mal gehört aber was bitte ist ein Akkupressurband?

Das erste Mal von so einem Akkupressurband hörte ich auf meiner Reise durch Neuseeland, als ich eine lange Überfahrt mit der Fähre von der Nord- auf die Südinsel machte. Mir war während der etwas turbulenten Fahrt speiübel geworden, als mir Mitreisende von diesem Band erzählten.

Die auf dem Band angebrachten Knöpfe werden unterhalb des Handgelenks angelegt und üben dabei einen Druck auf den sogenannten ‘Nei-Kuan’ Akkupressurpunkt aus, dem eine hohe Wirkung nachgesagt wird. Das Band soll sogar bei anderen Formen der Übelkeit helfen wie Migräne, Schwangerschaftsübelkeit oder allgemeiner Übelkeit. 

Mir hilft dieses Akkupressurarmband seitdem tatsächlich gegen Übelkeit auf hoher See und einen Versuch ist es definitiv wert!

Seaband Akkupressurband, Armband

 

6. Reiseyogamatte von Manduka eKO Lite

Eines meiner wichtigsten Dinge, die ich auf jeder Reise mit dabei habe, ist meine Reiseyogamatte von Manduka eKo Lite. Ich benutze sie jetzt schon seid beinahe zwei Jahren und sie hat immer noch einen guten Grip. Das tolle ist, dass ich die Yogamatte überall verstauen kann – sogar im Handgepäck. Sie ist leicht und man kann sie ganz einfach zusammenfalten.

Dadurch, dass die Yogamatte so leicht und handlich ist, ist sie natürlich auch etwas dünner als eine Standard Yogamatte. Was mich aber nicht wirklich stört. Falls ich doch mal eine weiche unterläge für meine Knie brauche, falte ich die Matte entweder am Rand zusammen oder lege eine Decke unter.

Yogamatte Manduka eKO Lite® Mat „Acai“

 

Welche Produkte für die Gesundheit hast du immer mit auf Reisen dabei hast? Ist es die klassische „Reiseapotheke“ mit Medikamenten? Oder hast du auch das ein oder andere Produkt dabei, dass dich auf natürliche Weise gesund hält oder dir einfach gut tut? Schreib mir in den Kommentaren. 

Pin It on Pinterest

Share This